Impressum


Neulich war ich mal wieder am Ratzeburger See ...

... und hatte mir Gedanken über meine verrückten Ideen gemacht. Lohnt sich die Umsetzung? Wird das Stadtkonzept angenommen? 

Wenn niemand in der Nähe ist, rede ich schon mal so vor mich hin, wie auch hier...

Just in dem Moment hörte ich vom Seeufer: "dat waat wat".

Dat waat wat? Ich schaute Richtung See und sah eine Ente. Die meint "Dat ward wat"!!  Das ist Plattdeutsch und heißt übersetzt ins Hochdeutsche "das wird was".

Hm... ich fragte mich, ob die Ente mich verstanden und mir auf Plattdeutsch eben die Bestätigung gegeben hatte. Sie kommt ja immerhin  rum und kann ja auch alles mal aus der Luft von oben und somit besser beurteilen als ich. Sie kann offensichtlich nur plattdeutsch reden dachte ich und fragte nochmal auf Platt nach: "Na? Ward dat wat?" Jetzt kam von vielen hinzugekommenen Enten ebenfalls die Bestätigung mit 
"datwaatwat dat ward wat datwaatwat datwardwat dadwaadwad dadwardwad".

Ich habe mich sodann bei den Enten bedankt und für den nächsten Besuch altes Brot versprochen...

Dieses Erlebnis hatte mich auf dem Weg ins Büro noch sehr beschäftigt. Mir kam in den Sinn, dass auch die Enten in München und auf der ganzen Welt dieses norddeutsche Platt sprechen. Kommen denn alle aus Norddeutschland? :-)
 



Mehr zu unseren Projekten:

datwaatw.at dadwardwad dat-ward-wat  datwaatwat  datwardwat datwardwat 

 

 

 

Als Hausbaufirma schätzen wir die fantastische Bewerbungsmöglichkeit unserer Hausbauangebote auf unserem IMMOFUX Stadtportal

 

Hochgeladene Bilddatei


Unsere Hausverkäufer können sich ebenfalls mit einem IMMOFUX Stadtportal werblich sehr gut "in Szene setzen" und haben eine weitere Einkommensmöglichkeit über die  Marktplatzfunktion zur Verfügung.




Als Hausverkäufer habe ich mit meinem IMMOFUX Stadtportal jetzt brilliante Bewerbungsmöglichkeiten für unsere Hausangebote und freue mich über das Zweiteinkommen aus der Marktplatz-Funktion.

 

Hochgeladene Bilddatei


Hausverkäufer können sich ebenfalls mit einem IMMOFUX Stadtportal werblich sehr gut "in Szene setzen" und haben eine weitere Einkommensmöglichkeit über die  Marktplatzfunktion zur Verfügung.




Mein Praktikum bei Immofux Ratzeburg

Praktikumsbericht vom 10. bis zum 19. April 2013  
   

Ich habe mich für ein Praktikum bei einem Immobilienmaklerbüro entschieden, da ich mich für eine Tätigkeit in der Immobilienbranche interessiert habe. Im Zeitraum vom 10. bis zum 19. April gab mir Immofux Ratzeburg die Chance, erste Einblicke in das Berufsleben eines Maklers zu bekommen. Hochgeladene Bilddatei

Während dieser Zeit habe ich viel gelernt. Nicht nur, dass das Immobiliengeschäft oftmals doch anders läuft, als man sich es vorstellt.
Die Makler schließen nämlich nicht nur einfach die Tür auf, um ihre Provison abzugreifen, ihr Aufgabenfeld liegt auf vielen unterschiedlichen Bereichen. So gehört auch das Einholen von  Angeboten, des Erstellen von Exposes, das Vermitteln zwischen Verkäufer und Interessenten betreffs Kauf- bzw. Mietverträgen, um nur einige der Aufgaben zu nennen. Ebenso  gehören Haus- und Wohnungsbesichtigungen mit interessierten Kunden zum Tätigkeitsfeld. Oftmals sind Kunden auch kritisch und sehr genau, geben sich nicht sofort mit dem zuerst gezeigten Objekt zufrieden. Freundlichkeit gegenüber Kunden sollte für für jeden Makler selbstverständlich sein. Er sollte sich auch nichts anmerken lassen, wenn er sich über Aussagen der Kunden ärgert.
Immofux spezialisiert sich nicht nur auf den Immobilienmarkt, sondern ist auch als Portalbetreiber tätig. Für jede Stadt in Deutschland erstellt Immofux ein eigenes Stadtportal, auf dem Aktuelles aus der Region vorgestellt wird und die Betreiber auch preiswerte Werbeflächen zur Verfügung stellen. Mithilfe der Mitarbeiter habe ich während meines Praktika ebenfalls an der Websitegestaltung mitgewirkt und habe beispielsweise Immobilien in die unterschiedlichen Themenportale gesetzt oder auch in Listen die Städte zusammengestellt. Neben dieser Arbeit habe ich auch viel über das Maklerrecht erfahren können. Mein persönlicher Höhepunkt war aber eine Wohnungsbesichtigung, bei der ich hautnah miterleben konnte, wie so eine Besichtigung abläuft.

Das Praktika bei Immofux hat mir sehr gut gefallen und ich kann jedem nur empfehlen eines zu machen, um festzustellen, ob dieser Beruf in Frage kommen könnte. Die Mitarbeiter sind alle sehr motiviert und offen und haben mich bei meinem Praktika begleitet. Ich denke, dass das Praktika eine gewisse Relevanz für meine Zukunft haben könnte, denn dies hat mir ermöglicht, Einblicke in diesen Beruf zu bekommen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich in meinem zukünftigen Leben in der Immobilienbranche arbeiten werde. 

Wohngeschäftshaus bestehend aus Mehrfamilienhaus und Gewerbeteil in der Möllner Altstadt

 
Vorschau des Titelbildes

weitere Ansichten

 - Vorschau -   - Vorschau -   - Vorschau -   - Vorschau -   - Vorschau -   - Vorschau -   - Vorschau - 

IMMOFUX 239

sonstige Kosten
Provision: 5,95 % inkl. MwSt. zu zahlen vom Käufer
 
Basisdaten
Räume: 10
Wohnfläche: ca. 310 m²
Nutzfläche: ca. 70 m²
Grundstücksfl.: ca. 253 m²
 
Kontakt

Immobilien Monika Olejnik
www.immofux-ratzeburg.de
Frau Monika Olejnik
Bahnhofsallee 33
23909 Ratzeburg 

Telefon: 04541-80 20 40
Telefax: 04541- 80 20 42
Mobil: 0175-4153482

oder nutzen Sie unsere gebührenfreie
Hotline-Leichtmerknummer:
0800 - IMMOFUX 239
0800 - 4666389  239
 
Makler-ID: 239
Objektnummer: JS25697
 
Land: Deutschland
Bundesland: Schleswig-Holstein
Regionales:  
PLZ/Ort: 23879 Mölln
 
Preis: 329.000 €  
 
Objektart: Haus
Objekttyp:  
 
Lage:

Die Stadt Mölln liegt im Naturpark Lauenburgische Seen. Die nächst größeren Städte sind Ratzeburg und Lübeck sowie Schwerin.Mölln ist Bestandteil der Metropolregion Hamburg. Mölln liegt in unmittelbarer Nähe der Bundesstraße 207 Alte Salzstraße von Lübeck nach Lüneburg. Nördlich besteht Anschluss an die Ostseeautobahn A20 (Anschlussstelle Groß Sarau), südlich an die A24 Hamburg - Berlin, (Anschlussstellen Talkau und Hornbek).

Objekt:

Das Wohn- und Geschäftshaus liegt an der Straße neben dem Kurpark und parallel zur Hauptstraße.Laut Auskunft des Kreises ist das Baujahr des Hauses ca. 1935. In den 80er Jahren wurden umfangreiche Renovierungsmaßnahmen, einschl. eines Dachaufbaus auf einen Anbau getätigt. In diesem Zusammenhang wurde das Dach vollständig neu gedeckt, isoliert und ausgebaut. Gas und Strom je Wohnung getrennt. 1995 und 1996 wurden weitere umfangreiche Verbesserungen durchgeführt.Weitere Informationen erhalten Sie gerne auf Anfrage.




Ihr Ansprechpartner



Ostsee



Partner werden!



A link not to be clicked on